Wie man es vermasselt von George Watsky

Niemand kann so schnell sprechen (oder rappen) wie George Watsky. Mit sechs Worten pro Sekunde kann der US-Amerikaner sein Gegenüber in Grund und Boden reden/rappen. Für alle, die es in Sachen Worten und Literatur gemächlicher mögen, gibt es Watsky nun in Buchform. »Wie man es…

Nero, der blutige Dichter von Deszö Kosztolányi

Während der Lektüre von »Nero, der blutige Dichter«, dämmerte mir mehr und mehr welch eklatante Bildungslücke sich vor mir auftat. Der Name Dezsö Kosztolányi war mir bis zu jenem Nachmittag, an dem ich um die literarischen Neuerscheinungen in der Buchhandlung herumschlich, gänzlich unbekannt. Es war…

Vernunft und Gefühl von Jane Austen

Das spannendste Gesellschaftspiel im viktorianischen Englang war die Jagd nach einer guten Partie. Vermögen, Ansehen und Rang sind wichtige Kriterien bei der Wahl des zukünftigen Ehepartners. »Vernunft & Gefühl« (Manesse) erzählt die Geschichte von Marianne und Elinor Dashwood, zweier Schwestern, die ungleicher nicht sein könnten.…

Wem erzähle ich das von Ali Smith

Mit Klappentexten ist es so eine Sache. »Die Buchbeschreibung war so dumm, dass ich das Buch gleich wieder zurückgelegt habe!«. Don’t judge a book by its cover, lautet das geflügelte Wort und selbigs sollte (in vielen Fällen) auch für den Klappentext gelten. Es gibt jedoch…

London NW von Zadie Smith

Mein Herz rast, ich schmelze dahin. Zadie Smith ist der Typ Frau, der mich zum Fangirl werden lässt. Die britische Schiftstellerin ist die Verkörperung von absolut cool – sagt man cool noch? -, unglaublich talentiert und très chic. Lena Dunham erwiderte auf die Frage, was sie an Zadie…

Ferngespräch von Alejandro Zambra

¡Hola Alejandro! Alejandro Zambra wurde 1975 in Chile geboren und gilt als einer der wichtigsten lateinamerikansichen Schriftsteller der Gegenwart. Als FERNGESPRÄCH bei mir eintrudelte, war ich sehr gespannt, denn bisher hatte ich noch nichts von ihm gelesen. Man merkt es gleich, Alejandro Zambra hat große…

Die Geschichte der Bienen von Maja Lunde

Maja Lundes Roman Die Geschichte der Bienen ist ein voller Erfolg und wurde bereits in über 30 Länder verkauft. Was ist es, das Geheimnis der Bienen? Verwoben in eine wunderschöne Geschichte, stellt Lunde elementare Fragen: Wie gehen wir mit der Natur um? Welche Welt wollen…

Die Taugenichtse von Samuel Selvon

Samuel Selvon erzählt in „Die Taugenichtse“ von Moses, Big City, Five Past Twelve und anderen Einwanderern aus der Karibik, die große Hoffnungen in ihr neues Leben im „Zentrum der Welt“, so nennen sie das London der Nachkriegszeit, setzen. Miriam Mandelkow hat den Roman, der im…

3 Buchempfehlungen für den Mai

Meine liebste Weisheit von Ernest Hemingway lautet: Write hard and clear about what hurts. In gewisser Weise trifft dieses Postulat auf alle drei Romane zu, die in diesem Monat ihren Weg auf die Liste mit Leseempfehlungen gefunden haben: Die beiden Debütromane „Die elf Gehirne der…

Für dich würde ich sterben von F. Scott Fitzgerald

In den Roaring Twenties gehörte der amerikanische Schriftsteller F. SCOTT FITZGERALD zu den bestbezahlten Story-Schreibern der Welt. Damals wie heute liebte das literarische Publikum seine Flabber-Stories über hübsche junge Frauen und dandyhafte Männer, die rauschende Feste mit viel Champagner und Jazzmusik feierten. Dank des Hamburger Verlags HOFFMANN UND CAMPE gelangen…

Editor’s Pick: AERIN – LINEN ROSE

Als Aerin Lauder ihre neue Duftkollektion The Rose Cologne Collection entwarf, hatte sie den Rosengarten ihres Haus in den East Hamptons, lange Spaziergänge am Meer und viel, viel Sonne im Sinn. Die East Hamptons und das Meer sind weit, aber der Kirschbaum, der in voller…

Der Lärm der Zeit von Julian Barnes

Julian Barnes gehört zu den großen Literaten unserer Zeit. Die Romane des englischen Schriftstellers sind immer geistreich, bewegend und noch dazu glänzend erzählt. Es scheint, als könne Barnes nur brillante Romane schreiben! Bei Kiepenheuer & Witsch ist nun sein neuer Roman »Der Lärm der Zeit«…

4321 von Paul Auster

Paul Auster erzählt in seinem neuen Roman 4321, der unlängst im Rowohlt Verlag erschienen ist, die Lebensgeschichte von Archibald Ferguson. Genauer: Archies Leben in vier verschiedenen Varianten.„Ja, alles war möglich, und nur weil etwas auf eine bestimmte Weise geschah, hieß das noch lange nicht, dass…

Die Geschichte eines neuen Namens von Elena Ferrante

Meine geniale Freundin, der erste Band der vierteiligen Neapolitanischen Saga aus der Feder von Elena Ferrante, hatte ein fulminante Ende und einem mustergültigen Cliffhanger. Nun ist der zweite Band mit dem Titel Die Geschichte eines neuen Namens im Suhrkamp Verlag erschienen. Schaltet die Türklingel ab,…

Nussschale von Ian McEwan

Ian McEwan Nussschale Buchkritik Ian McEwan gehört zweifellos zu den bedeutendsten Schriftstellern der Gegenwart. Seinen neuen – unlängst bei Diogenes erschienenen – Roman »Nussschale« habe ich noch am Silvesterabend ausgelesen. Das Buch ist ein Pageturner! Dennoch hat meine Rezension auf sich warten lassen: Nussschale ist eines dieser Bücher, die lange nachhallen und…