Urlaubszeit, Lesezeit: Die vier besten Bücher für den Sommer

Urlaubszeit, Lesezeit: Die vier besten Bücher für den Sommer

Hurra, hurra, die Ferien sind da! Urlaubsreif? Wohin soll die literarische Reise gehen? Die Wahl liegt bei ganz bei dir: Reise mit dem großartigen Truman Capote und SOMMERDIEBE ins sommerlich-heiße New York City. Oder aber mit Françoise Sagan und ihrem Klassiker BONJOUR TRISTESSE an die wunderschöne Côte d’Azur in Frankreich. Mit JULES UND JIM, aus der Feder von Henri-Pierre Roché, geht die Reise ins wunderschöne Paris. Und DER TALENTIERTE MR RIPLEY von Patricia Highsmith entführt zunächst an die italienische Küste und schließlich in die ewige Stadt, nach Rom. Der Sommer ist zu kurz für schlechte Bücher, deshalb: Bon Voyage mit diesen Klassikern!

SOMMERDIEBE von (dem grandiosen) Truman Capote

Klappentext: Während ihre Eltern nach Europa reisen, bleibt Grady allein im drückend heißen Manhattan zurück – und verlebt Tage ungeahnter Freiheit: Sie verliebt sich in Clyde, einen jüdischen Arbeiterjungen aus Brooklyn. Beide verbindet eine unstillbare Sehnsucht nach Liebe, nach vollem, ungezügeltem Leben. Doch das Ende des Sommers ist nicht mehr fern …

Goldmann Verlag, 7 Euro

JULES und JIM von Henri-Pierre Roché

Klappentext: Paris um 1907. Jules und Jim sind unzertrennlich. Dann taucht Kathe auf, die unvergleichliche, wilde Kathe aus Berlin. Sie verliebt sich in Jules. Dann in Jim. Dann wieder in Jules. Sie lebt und liebt, wie es sonst nur Männern gestattet ist.

Brigitte Buch-Edition, vergriffen. Anderes Exemplar: Schöffling, 23 Euro.

BONJOUR TRISTESSE von Françoise Sagan

Klappentext: Die siebzehnjährige Cécile verbringt den Sommer mit ihrem Vater, einem charmanten Lebemann, und seiner Geliebten in einer Villa an der Côte d’Azur. Mit dem sanftmütigen Studenten Cyril unternimmt Cécile Badeausflüge und Bootsfahrten, die bald von einer ihr bis dahin unbekannten Spannung erfüllt sind. Doch dann taucht eine frühere Freundin ihrer verstorbenen Mutter auf: Anne, die erfolgreiche, etwas herbe Modedesignerin, deren Vorstellung vom Glücklichsein ganz anders aussieht. Das sommerliche Nichtstun ist fortan bedroht, und Cécile schmiedet einen fatalen Plan, bei dem sie die erotischen Schwächen aller Beteiligten raffiniert gegeneinander auspielt.

SchirmerGraf Verlag, vergriffen. Anderes Exemplar: Ullstein, 19 Euro.

THE TALENTED MR RIPLEY von Patricia Highsmith

Klappentext: Unbeschwerte Dolce Vita: Das ist das Leben, von dem Tom Ripley in seinem New Yorker Kellerloch träumt – und das sein Schulfreund Dickie Greenleaf führt. Dickies Vater, ein reicher Reeder, bittet Tom, nach Italien zu fahren und seinen „verlorenen Sohn“ nach Amerika zurückzuholen: ein Traumauftrag für einen armen Nobody wie Tom. Noch ahnt niemand, wie weit Ripley gehen wird, um für immer zu Dickies Welt zu gehören.

Virago Press (englische Ausgabe), vergriffen. Anderes Exemplar: W.W. Norten, 14 Euro.

Habt ihr einen oder mehrere Romane, die ihr mit Sommer in Verbindung bringt? Welche Lektüre für die schönen, warmen Augusttage (für die ich inständig bete) könnt ihr mir empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.